• Zinsen bis zu 1,10%
  • Zinsgarantie bis zu 12 Monate
  • hohe Einlagensicherung

Finden Sie das beste Tagesgeldkonto 02/2017!

Wer sein Geld gewinnbringend anlegen möchte, entscheidet sich heutzutage nur noch in den seltensten Fällen für ein Girokonto oder ein Sparbuch. Das Tagesgeldkonto ist hier schon eine deutlich sinnvollere Lösung, die gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit und Flexibilität bietet. Tagesgeldkonten ermöglichen eine lukrative Verzinsung des Kapitals, ohne dabei den Zugriff darauf zu verlieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das beste Konto im Tagesgeld Vergleich finden und worauf es zu achten gilt.


Zinsen

Zinsgarantie

Ausschüttung

1,00 % p.a.

12 Monate

vierteljährlich

0,70 % p.a.

fixer Zinssatz

monatlich

0,40 % p.a.

bis € 100.000,-

monatlich

Aktueller Tagesgeld Vergleich – Stand: Februar 2017

Bank Note Informationen Zinsen Zinsertrag Bewertungen

mehr Infos »
  • vierteljährliche Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 120 Mio.
  • Zinsgarantie für 12 Monate
  • danach 0,10 % Zinsen

1,00 %

bis € 25.000

€ 100,38 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

mehr Infos »
  • monatliche Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 100.000,-
  • fixer Zinssatz
  • hohe Seriösität

0,70 %

bis € 100.000

€ 70,23 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

mehr Infos »
  • 14-tägige Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 100.000,-
  • fixer Zinssatz
  • € 25 Willkommensbonus

0,60 %

bis € 100.000

€ 60,17 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

mehr Infos »
  • monatliche Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 618,69 Mio.
  • Zinsgarantie bis € 100.000,-
  • darüber 0,15 % Zinsen

0,40 %

unbegrenzt

€ 40,07 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

mehr Infos »
  • monatliche Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 858,3 Mio.
  • Zinsgarantie für 4 Monate
  • danach 0,30 % Zinsen

1,00 %

bis € 100.000

€ 53,40 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

mehr Infos »
  • monatliche Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 858,3 Mio.
  • Zinsgarantie für 4 Monate
  • danach 0,30 % Zinsen

1,00 %

bis € 100.000

€ 53,40 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

mehr Infos »
  • jährliche Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 1,04 Mrd.
  • Zinsgarantie für 4 Monate
  • danach 0,35 % Zinsen

1,00 %

bis € 100.000

€ 56,67 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

mehr Infos »
  • monatliche Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 100.000,-
  • Zinsgarantie für 3 Monate
  • danach 0,25 % Zinsen

0,30 %

bis € 10.000

€ 26,27 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

mehr Infos »
  • jährliche Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 250.000,-
  • fixer Zinssatz
  • hohe Sicherheit

0,25 %

bis € 250.000

€ 25,00 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

mehr Infos »
  • vierteljährliche Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 618,69 Mio.
  • fixer Zinssatz
  • doppelte Einlagensicherung

0,25 %

bis € 500.000

€ 25,02 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

mehr Infos »
  • jährliche Ausschüttung
  • Sicherung: bis € 618,69 Mio.
  • Zinsgarantie für 3 Monate
  • danach 0,30 % Zinsen

0,30 %

bis € 20.000

€ 30,00 Dieser Zinsertrag gilt bei einer Einlage von € 10.000 und einer Laufzeit von 1 Jahr.
Bewertungen lesen »

Bestes Tagesgeldkonto finden – was zeichnet ein gutes Konto aus?

Tagesgeld sparenNicht ohne Grund gilt Tagesgeld als eine der am weitesten verbreiteten Varianten der Kapitalanlage, denn es bietet Flexibilität und einen guten Zinsertrag. Gleichzeitig kann man sich darauf verlassen, dass die Einlagensicherung das Kapital optimal schützt. Weil es derzeit eine große Auswahl an verschiedenen Konten auf dem Finanzmarkt gibt, ist es wichtig, die entscheidenden Kriterien zu kennen, um das beste Tagesgeld Konto finden zu können.

Der wohl deutlichste Unterschied zum klassischen Sparbuch ist, dass das Tagesgeldkonto dem Anleger ermöglicht, jeden Tag über sein volles Guthaben zu verfügen. Alles, was dafür erforderlich ist, ist das Überweisen des entsprechenden Betrags auf das Referenzkonto – meist das Girokonto. Während es beim Sparbuch oft eine Limitierung gibt, wenn es um die Verfügbarkeit der Einlagen geht, besteht diese bei Tagesgeldkonten nicht.

Eine optimale Verzinsung dank Tagesgeld

gutes TagesgeldkontoEin großer Teil der deutschen Banken bietet nur sehr niedrige Zinssätze an, wenn es um Girokonten geht – und doch unternehmen die wenigsten Menschen etwas dagegen. Stattdessen lassen sie ihr Kapital oft über Jahre hinweg auf dem Girokonto, ohne dass es sich verzinst. Dabei ist es so einfach, etwas für die Vermehrung seines Kapitals zu tun: Bucht man das Geld auf ein Tagesgeldkonto um, kann man davon ausgehen, dass schon nach wenigen Jahren stattliche Erträge auf einen warten – natürlich hängt dies auch von der angelegten Summe ab. Die Zinsen werden dabei entweder jährlich, jeden Monat oder auch jedes Quartal überwiesen. Finanzexperten empfehlen hier, sich für eine möglichst häufige Gutschrift der Zinsen zu entscheiden, denn hier entsteht der Zinseszins-Effekt, da bereits verzinstes Kapital sich erneut vermehren kann. Um immer am neusten Stand zu sein, empfehlen wir Ihnen einen Tagesgeldrechner zu nutzen.

Was bei Neukundenangeboten für Tagesgeld zu beachten ist

Der Markt an Tagesgeldkonten ist groß – und das wissen auch die Banken, die sich mit ihren Angeboten gegenseitig Konkurrenz machen und dabei versuchen, sich ständig mit immer günstigeren Kontoprodukten zu unterbieten. Für den Kunden kann dieses Überangebot schnell verwirrend sein. Genau deshalb bieten immer mehr Banken spezielle Tagesgeldkonten für Neukunden an, die mit attraktiven Konditionen locken. Das können zum Beispiel höhere Zinsen oder auch ein Erstbonus sein. Einen aktuellen Prämienvergleich finden Sie auf unserer Startseite. Wichtig ist jedoch, sich nicht gleich von einem solchen Angebot blenden zu lassen, sondern auch zu prüfen, wie lange der anfänglich hohe Zinssatz erhalten bleibt. Oft ist es nämlich der Fall, dass er schon nach wenigen Wochen reduziert und dem Zinsniveau für Bestandskunden angepasst wird.

Möchte man dies nicht hinnehmen, bleibt einem noch der Wechsel zu einer anderen Bank, wie es viele Anleger tun. Hier spricht man dann vom sogenannten Tagesgeld-Hopping, bei dem man den Neukundenmodus immer wieder erneut ausnutzen kann.

Festgeld und Tagesgeld – Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Tagesgeld RechnerWer seine Flexibilität nicht aufgeben und sein Kapital dennoch lukrativ anlegen möchte, ist mit Tagesgeld optimal beraten. Häufig hört man jedoch auch vom Festgeld – bei dieser Kontoform handelt es sich allerdings um eine langfristig ausgelegte Geldanlage. Der größte Unterschied dabei ist, dass Festgeld nicht ausbezahlt werden kann, ehe die Laufzeit abläuft. Währenddessen kann man weder Kapital vom Konto entnehmen noch weiteres Geld hinzufügen. Beim Tagesgeld hat man dagegen zu jedem Zeitpunkt rund um die Uhr Zugriff auf sein Kapital – und nicht einmal eine Kündigungsfrist. Beim Tagesgeld wäre eine Kündigung mit einem Einzug aller erwirtschafteten Zinsen gleichgesetzt und somit äußerst unrentabel für den Anleger. Hier finden Sie unseren Tagesgeldzinsen Vergleich.

Was kostet ein Tagesgeldkonto?

Eröffnet man ein Tagesgeldkonto, so ist dieses in der Regel kostenfrei für den Anleger. Enthalten sind in diesen „Paketen“ in der Regel die Kontoeröffnung des Tagesgeldkontos sowie ein gebührenfreies Girokonto als Referenzkonto. Natürlich lässt sich ein Girokonto auch ganz normal für den Alltag nutzen, sei es zum Durchführen von Überweisungen, zum Abheben von Bargeld am Automaten oder auch für Daueraufträge.

Somit ist das Tagesgeldkonto eine ideale Lösung, wenn man nichts investieren, dafür aber viel gewinnen möchte.

Wie sicher ist ein Tagesgeldkonto?

TagesgeldIn Zeiten, in denen der Finanzmarkt häufig starken Schwankungen unterliegt, wünschen sich die meisten Anleger vor allem Sicherheit, wenn es um ihr eigenes Kapital geht. Aus diesem Grund ist die Einlagensicherheit ein zentraler Punkt bei der Auswahl eines geeigneten Kontos. Hier greift glücklicherweise die Einlagensicherung, welche in der gesamten EU einheitlich geregelt ist: Banken innerhalb der Europäischen Union müssen das Kapital von Anlegern bis zu einem Betrag von 100.000 Euro schützen – mindestens.

Vorteilhaft ist jedoch, wenn eine Bank einem Einlagensicherungsfonds angehört – denn hier wird den Kunden oft eine Absicherung des Kapitals in unbegrenzter Höhe angeboten.

Das richtige Tagesgeldkonto finden: Wie führe ich einen Vergleich durch?

Heutzutage ist es ganz ohne Zweifel eine Herausforderung, zwischen all den unzähligen Angeboten von Banken das passende Tagesgeldkonto auszuwählen. Genau aus diesem Grund lohnt es sich, im Internet einen Tagesgeldvergleich durchzuführen. Er ermöglicht, alle verfügbaren Angebote für Tagesgeld von Banken gegenüber zu stellen und somit aufzuzeigen, wo die Konditionen am attraktivsten sind.

bestes TagesgeldWer möchte, kann sich nach dem Vergleich direkt an die Webseite der Bank weiterleiten lassen und alle erforderlichen Unterlagen dort ausfüllen. Das Konto wird auf diese Weise bei Direktbanken innerhalb kürzester Zeit eröffnet. Handelt es sich dagegen um eine Filialbank, dann kann man natürlich auch einfach zur nächsten Filiale gehen und dort sein Tagesgeldkonto eröffnen. In jedem Fall sollte man sich nicht als Erstes an seine Hausbank wenden, denn diese ist – wie so häufig – nicht immer die günstigste Lösung.

Übrigens: Auch, wenn man bereits ein Konto besitzt, lohnt sich der Tagesgeldkonto Vergleich immer noch! Bekanntlich ändert sich der Finanzmarkt Tag für Tag – und so ist es wichtig, zwischendurch immer wieder zu prüfen, ob andere Banken vielleicht inzwischen bessere Konditionen bieten. Ist dies der Fall, steht einem Wechsel natürlich nichts im Weg – denn eine Kündigungsfrist gibt es nicht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...